Die Social Impact Szene in dieser Stadt hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Ehrenfeld und das Belgische Viertel sind die Bezirke, in denen du die meiste Action in diesem Bereich findest, von wachstumsstarken, nachhaltig ausgerichteten Unternehmen (wie Armedangels, Ergobag oder Next Kraftwerke) und hin zu gemeinschaftlichen Initiativen (wie dem Allerweltshaus, der Agora Köln), die dort ansässig sind.

In Ehrenfeld befindet sich auch das Colabor, ein 2012 gegründetes Gemeinschaftsbüro und Drehscheibe für Menschen, die sich für einen sozialen und nachhaltigen Wandel einsetzen. Sie veranstalten regelmäßig Veranstaltungen, um lokale NGOs, Unternehmen und Freelancer zusammenzubringen, die sich für einen positiven Wandel einsetzen.

Mit dem Forum Freie Lastenräder, der Initiative Aufbruch Fahrrad oder dem Tag des guten Lebens hat Köln auch überregional Akzente gesetzt.

Organisationen mit Sitz in Köln:

  • Agora Köln / Tag des guten Lebens
  • Allerweltshaus
  • Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e.V. (AGEH)
  • Armedangels
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • Cap Anamur Deutsche Notärzte e.V.
  • Das Gute Ruft: Kreativagentur für Sozialunternehmen & NGOs
  • Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft DEG
  • enactus
  • Energiegewinner
  • Ergobag
  • Fairtrade Deutschland
  • Forum Freie Lastenräder
  • Forum Food & Nachhaltigkeit
  • Islamic Relief
  • Lobby Control
  • eva gGmbH
  • Kolping International
  • Malteser Deutschland / Malteser International
  • Medica Mondiale
  • Migrafrica
  • Misereor (Aachen)
  • Next Kraftwerke
  • The Good Food
  • Radkomm / Aufbruch Fahrrad
  • Rhein Flanke gGmbH
  • Shipsheip
  • Social Value GmbH
  • Zero Waste Köln

Interessierst du dich für Social Impact in Deutschland? Dann schau dir unbedingt unseren Jobguide für Deutschland an!

report-small Created with Sketch.
Wie viel verdient man eigentlich im sozialen und nachhaltigen Sektor?
Der tbd* Gehaltsreport – Gehalt, Präferenzen und Zufriedenheit der Mitarbeiter im sozialen Sektor.
zum report
Gehälter im nachhaltigen und sozialen Bereich - Gutes tun, Geld verdienen, Glücklich sein. Geht das?