Matthias ist seit 2009 bei Ashoka. Seit 2017 ist er Partner bei Ashoka Deutschland, zuletzt verantwortete er den Aufbau von Ashoka in der Türkei. Unter dem Dach von Ashoka hat er erfolgreich die Plattform „ChangemakerXchange“ aufgebaut, ein globales Netzwerk für junge Sozialunternehmer*innen.

Matthias hat schon früh für sich erkannt, dass jeder einzelne die Welt um sich herum mitgestalten kann, um diese zu einem faireren, gerechteren und glücklicheren Ort zu machen. Seine Leidenschaft fürs Mitgestalten zieht sich durch seine Vita. Über sein Engagement in seinem Jugendclub in seiner Heimatstadt, bis hin zu seinem jetzigen Engagement als Potentialentfalter und Enabler von Sozialunternehmern*innen in Deutschland. In unserem Gespräch sprechen wir darüber was Sozialunternehmer antreibt und wo sie ihre Energie draus ziehen. Außerdem reden wir darüber warum es wichtig ist ein großes Netzwerk aufzubauen und zu pflegen. Wir unterhalten uns über systemische Veränderung und den Einfluss von Politik auf soziale Innovationen.

„Netzwerk ist das Ein und Alles. Ohne Kontakte, ohne Menschen die zu dir eine Beziehung haben, die dir Türen öffnen, dich unterstützen, die dir andere Wege aufzeichnen, die dich anderen vorstellen, die dir Ressourcen geben geht es eigentlich fast gar nicht.“

Du solltest diese Folge unbedingt hören, wenn du dich für Systemveränderung und Netzwerk interessierst. Matthias spricht sehr emotional und ehrlich über eigene Erfahrungen und den Einfluss der Politik auf soziale Innovationen.

Dieser Podcast wurde produziert von Goodcast und wurde ursprünglich hier veröffentlicht. Folge ihnen auf Twitter für neue Podcasts mit Deutschlands führenden Akteuren im Social Entrepreneurship Sektor.

Finde einen Job,
der die Welt verändert

Der tbd* Ratgeber für Jobs und Studium im Bereich
Non Profit und Nachhaltigkeit

JETZT LESEN