„Welches Land wollen wir sein?“ – mit dieser Frage war die Initiative Offene Gesellschaft dieses Jahr mit vielen lokalen Partnern in ganz Deutschland unterwegs. In 14 Städten von Passau bis Schwerin und Aachen bis Chemnitz haben zahllose Bürger*innen die Frage beantwortet.

Herausgekommen ist eine interaktive Ausstellung mit dem vielversprechendem Namen "Der Aufstand der Ideen!" – mitten im öffentlichen Raum mit Ideenlaboren und rund 250 Programmpunkten im ganzen Land, welche zum Schmelztiegel der Ideen wurde. 

Und es bewegt sich was: rund 30.000 Menschen haben ihre Vision einer besseren Zukunft miteinander geteilt. Der Reichtum an Ideen zeigt, dass aus gesellschaftlichen Herausforderungen kreative Zukunftslösungen wachsen können.

Nun bekommen die Ideen endlich einen angemessenen Platz. Geplant ist ein Raum für mutige Visionen, zum Ausprobieren und um Ideen Realität werden zu lassen. 

Am 3. Dezember ab 11 Uhr kannst du während der letzten Station der Ausstellung in Berlin gemeinsam mit 200 Gesellschaftsmacher*innen an der Zukunft arbeiten.

Das Programm für einen Tag voller Ideen

  • 12:00 Uhr - Rückblick: Der Weg zum Aufstand der Ideen.
  • 12:30 Uhr - Panel: Wieso die offene Gesellschaft Ideen braucht.
  • 13:30 Uhr - Workshop: Wie man Ideen findet.
  • 15:00 Uhr - Workshop: Wie man Ideen umsetzt.
  • 17:15 Uhr – Panel & Podcast: Wie man Ideen finanziert.
  • 19:00 Uhr – Party & Austausch: Wie man Ideen feiert.

Meetingpoints

Hier kannst du in den Pausen Menschen treffen, die sich mit den gleichen Fragen, Sorgen und Themen beschäftigen wie du und mit ihnen gemeinsame Sache machen. Worüber möchtest du sprechen? Schicke der Initiative bis zum 15.11. dein Themenvorschlag in Form eines Tweets (max. 240 Zeichen).

Wie und wer?

Eingeladen sind alle, die Gesellschaft gestalten wollen. Jede*r mit Ideen für die Zukunft und Lust auf die Umsetzung kann sich per Mail an freunde@die-offene-gesellschaft.de anmelden.

report-small Created with Sketch.
Wie viel verdient man eigentlich im sozialen und nachhaltigen Sektor?
Der tbd* Gehaltsreport – Gehalt, Präferenzen und Zufriedenheit der Mitarbeiter im sozialen Sektor.
zum report
Gehälter im nachhaltigen und sozialen Bereich - Gutes tun, Geld verdienen, Glücklich sein. Geht das?