Foto: Kristoffer Schwetje Photography

Perspektive #4: Shai Hoffmann ist Social Entrepreneur und Aktivist. 

Für 97% der 18 bis 30 jährigen Deutschen gehört das Reisen im Leben zur  Selbstverständlichkeit. Damit wächst eine Generation heran, die so mobil und vernetzt ist, wie keine vor ihr. Welche Chancen und Verantwortungen kommen auf eine Generation zu, die die Hälfte der gesamten Weltbevölkerung ausmacht? Und wie können wir diese Potentiale für progressiven Aktionismus nutzen?  

Jedes Mal, wenn ich reise und neue Länder erkunde, passiert etwas mit und in mir. Ich laufe wachsam durch die Gegend und versuche mit all meinen Sinnen das Unbekannte zu erleben und es einzusaugen. Reisen lässt mich meine eigene Sozialisation hinterfragen. Ich tauche, wenn auch nur kurz und oberflächlich, in eine neue Kultur ein, weshalb sich meine Weltsicht als eine von Vielen relativiert und ich mir dadurch eine pluralistische Haltung aneigne.

Sinn vor Karriere

Immer mehr junge Erwachsene in Deutschland entscheiden sich für eine akademische Ausbildung. Damit eignen sie sich Wissen an, welches durch das Reisen um wertvolle zwischenmenschliche Faktoren erweitert wird. Diese Symbiose lässt junge Menschen globale Zusammenhänge stärker reflektieren und stößt eine Sinnsuche an. 65% der gut ausgebildeten Erwachsenen ist es in Deutschland mittlerweile wichtig, mit ihrer Arbeitsstelle die Möglichkeit zu haben, in der Gesellschaft etwas verändern zu können. Somit ändern sich Bedürfnisse zukünftiger Arbeitnehmer, auf die die Arbeitgeber und der Staat reagieren sollten.

Mit Privilegien geht Verantwortung einher

Der eigene Wissensschatz, gepaart mit einer zunehmend vernetzten Welt, in der Zugang zu Wissen nur ein Fingerwisch entfernt ist, ist ein oftmals unterschätztes Gut der Privilegierten, mit der auch eine Verantwortung einhergeht. Eine kosmopolitische Generation, die über Grenzen hinweg nach gemeinsamen Werten anstatt nationalistischem Gedankengut strebt, birgt Potential für eine neue Art der eigenen Identifikation. 

In meinem Facebook Live Format “Auf einen Cay mit Shai und…” treffe ich regelmäßig inspirierende und engagierte Projektinitiator/innen, die ich meiner Crowd vorstelle. Mein Ziel ist es, Menschen zu zivilgesellschaftlichen Engagement zu bewegen. So traf ich Anfang 2017 unter anderem den Verein “Jugend rettet”. Eine Initiative, gegründet von Jugendlichen, die dem Flüchtlingssterben auf dem Mittelmeer ein Ende setzen möchten und deshalb ein Boot gekauft haben, mit dem sie in Seenot geratene Geflüchtete auf offener See vor dem Ertrinken retten. Finanziert wurde das Projekt anfangs über ein Crowdfunding.

Empört euch und packt die Veränderungen selbst an!

Diese Entwicklung stimmt mich hoffnungsvoll. Lasst uns auch weiterhin mit offenen Augen durch die Welt gehen. Der unumkehrbare, technische Fortschritt, der neben Chancen auch Risiken birgt, sollte deshalb verantwortungsbewusst von uns zugunsten einer friedlicheren Welt genutzt werden.  "Lasst uns kritisch bleiben, Dinge hinterfragen, uns empören und die Veränderungen selbst anpacken."

Lasst uns kritisch bleiben, Dinge hinterfragen, uns empören und die Veränderungen selbst anpacken, die wir in der Welt gerne sehen wollen.Ob mit Hilfe der Politik oder ohne. 

Dank der sozialen Medien und der alternativen Kapitalbeschaffung, zum Beispiel über Crowdfunding, können wir gesellschaftsrelevante Projekte über nationale Grenzen hinweg anstoßen und realisieren. Europa steht derzeit an einer Weggabelung und wir sind diejenigen, die die Richtung proaktiv mitbestimmen können. Mit unserem kostbaren Wissensschatz sowie Herzen, können und sollten wir Entscheidungen zugunsten einer offenen Gesellschaft fällen. Lasst uns die “Identifikation” auf die nächste Ebene heben. Für mich seid ihr die Generation CrowdLove, denn nur gemeinsam können wir die wertvollen Errungenschaften bewahren und weiterdenken. 

Shai Hoffmann ist Social Entrepreneur und Aktivist. Neben den Karma Classics (fair und nachhaltig produzierte Mode, aktuell läuft die Startnext-Kampagne für den Karma Bag , engagiert er sich in der von ihm mitbegründeten Initiative Get Engaged für zivilgesellschaftliches Engagement. Für seinen Blog/Vlog CrowdLove interviewt er in seinem Facebook Live Format „Auf einen Çay mit Shai und…“  nachhaltige, soziale und inspirierende Persönlichkeiten und Projekte. Bei den #Nachhaltige100 der Triodos Bank wurde er kürzlich unter die Top 5 Nachhaltigkeits-Influencer gewählt.

***

tbd* ist ein digitales Zuhause wo Menschen, wie du Best-Practices teilen und von anderen lernen können, die ebenfalls mit Weltverbessern Karriere machen.

Zum Launch haben wir daher Top DenkerInnen und MacherInnen unter den WeltverbessererInnen - also die Menschen, die uns jeden Tag aufs Neue inspirieren und motivieren - gebeten, einen Artikel für uns zu schreiben. 

Wir stellen vor die Serie: Perspektiven. Wir haben diesen 10 sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten aus diversen Branchen und Sektoren freie Hand gegeben. Sie sollten darüber schreiben, was sie gerade - im Jahr 2017 in Deutschland - persönlich oder gesellschaftlich bewegt. Was zurück kam hat uns schwer beeindruckt und berührt. Danke dafür!

 

Literatur:

*http://www.presseportal.de/pm/83226/3375737

*Anzahl der Studierenden an Hochschulen in Deutschland vom Wintersemester 2002/2003 bis 2016/2017*, Statista 2017

*Global Shapers Annual Survey, Global Shapers Community (2015), In: globals-hapers.com, 30.10.2015