Immer mehr Menschen denken darüber nach ihren Konsum zu reduzieren, nachhaltiger zu leben, den Planeten nicht unnötig zu belasten. Doch gerade beim Häusle bauen, treffen immer noch Welten aufeinander. Das Team von Own Home träumt davon jedem die Möglichkeit zu geben ein Haus selbst zu bauen und das mit nur so vielen Ressourcen, wie nötig. Wie sie das ermöglichen wollen und wie auch Du ein autarkes Leben führen kannst, erzählt uns Klemens Jakob im Interview. 

Was war Deine Motivation dahinter Own Home zu starten? 

Unser aktueller Lebensstil ruiniert unseren Planeten.  Handeln statt Jammern. 

Was macht Eurer Modell so innovativ?

Es motiviert zum Selberbauen und weckt so die verborgenen Potentiale in uns. Jeder Mensch ist Künstler und gestaltet sein eigenes Leben - das versuchen wir umzusetzen. Erlebbare autarke und überschaubare Kreisläufe fördern automatisch auch unabhängigeres und vernetztes Denken. Komplexe und unübersichtliche Zusammenhänge werden zu offensichtlichen Erlebnissen. 

Ihr sprecht in Eurem Startnext Video davon, dass Ihr nur so viele Ressourcen benutzt, wie jedem zustehen. Was heißt das genau?

Die ETH-Zürich hat sich mal die Mühe gemacht und ausgerechnet wie viele Ressourcen auf unserer Erde vorhanden sind und das dann durch die Bewohner geteilt. Bei einer gerechten Aufteilung ist das eine Leistung von ca. 2000 Watt pro Kopf rund um die Uhr für Alles (Kleidung, Ernährung, Mobilität, Freizeit und Wohnen) aus diesem Grund strebt Zürich die 2000 Watt Gesellschaft an. Im Augenblick verbrauchen wir in Deutschland mehr als das dreifachen. Mit anderen Worten, wir nehmen und zu viel vom Kuchen und dafür müssen andere sich mit den Krümeln zufrieden geben.

Wie kann man ein Own Home besitzen? Wo liegen die Kosten?

Bei uns einkaufen und am besten selber aufbauen. Die Kosten liegen zwischen 25 TE und 50 TE, je nach technischer Ausstattung.

Welche Learnings würdest Du unseren LeserInnen mit auf den Weg geben wollen? 

Jeder einzelne kann viel mehr als er vermutet. Traut euch!

Was sind Eure nächsten Schritte?

Wir werden ein ownhome zum Probewohnen bauen und dann wollen wir ein kleines Baugebiet mit mehreren ownhomes ( 5 - 10) bebauen und diese miteinander vernetzen. Eine ownhome-Gemeinschaft

Der Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Startnext verfasst.

startnext_logo_2014_original_schwarz