ursprünglich erschienen: 16.10.2015

Mit einem Klick

Das ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingshilfe ist ungebrochen. Doch viele Menschen fühlen sich von der Informationsflut an Hilfsmöglichkeiten überfordert. Sie wissen oft nicht, wie und wo sie sich am besten engagieren können. Weiterhin kann und will sich nicht jeder sofort auf ein regelmäßiges Engagement festlegen oder gar einem Verein beitreten. Diese Probleme soll das Internetportal volunteer-planner.org lösen. Denn mit dem kostenlosen und werbefreien Online-Tool Ihr Euch nun mit wenigen Klicks für eine ganz konkrete Aufgabe an einem ganz bestimmten Tag eintragen.

Alles auf einen Blick

Auf Volunteer-Planner.org sind die jeweiligen freien Schichten direkt übers Internet abrufbar: Man sieht also sofort auf einen Blick, in welcher Flüchtlingsunterkunft noch wie viele Hilfskräfte für welche Aufgaben benötigt werden, wie etwa Essensausgabe, Kinderprogramm oder Spendenannahme. Freiwillige können sich dann einfach auf der Webseite registrieren und sich für eine bestimmte Schicht in einer Unterkunft in ihrer Nähe eintragen – das dauert keine zwei Minuten. 

Beim Helfen helfen

Die Idee zu volunteer-planner.org entstand im Sommer 2015 in einer Notunterkunft im Berliner Bezirk Wilmersdorf. Dort hatte zu Beginn eine einzige Person die Aufgabe, 200 Freiwillige zu koordinieren, bis zu 17 Stunden täglich. Schnell sorgte dann ein Programmierer für Entlastung und stellte die erste Version von volunteer-planner.org ins Netz. Obwohl die Webseite erst seit wenigen Wochen online ist, haben sich mittlerweile bereits weit über 16.000 Helferinnen und Helfer registriert und gemeinsam schon über 40.000 Arbeitsstunden geleistet. Mittlerweile nutzen auch etliche andere Flüchtlingsunterkünfte in ganz Berlin die Plattform.

Grenzenloses Ehrenamt

Dank einer funktionalen Erweiterung ist die Plattform seit kurzem auch für alle Unterkünfte deutschlandweit verfügbar, da es bereits mehrere Anfragen aus dem In- und Ausland gibt. Entsprechend ist auch das Team an Freiwilligen gewachsen, das die Plattform weiterentwickelt. Programmierer aus aller Welt melden ihr Interesse sich an dem Open Source Projekt zu beteiligen. Um diese Weiterentwicklung langfristig sicherstellen zu können sind die Berliner Initiatoren von volunteer-planner.org gerade dabei, einen gemeinnützigen Verein zu gründen. Ziel ist es, dass zusätzliche Entwicklerinnen und Entwickler in Zukunft in Vollzeit an dem Internetauftritt arbeiten können – damit die Flüchtlingshilfe vor Ort auch weiterhin ganz unbürokratisch und online koordiniert werden kann.

report-small Created with Sketch.
Wie viel verdient man eigentlich im sozialen und nachhaltigen Sektor?
Der tbd* Gehaltsreport – Gehalt, Präferenzen und Zufriedenheit der Mitarbeiter im sozialen Sektor.
zum report
Gehälter im nachhaltigen und sozialen Bereich - Gutes tun, Geld verdienen, Glücklich sein. Geht das?