Die nebenan.de Stiftung zeichnet zum ersten Mal besonders engagierte NachbarInnen mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis aus, um Ihnen die verdiente Anerkennung und Unterstützung zukommen zu lassen. So soll lokalen Initiativen und Projekten eine Sichtbarkeit ermöglicht und ihr Beitrag für eine lebendige Nachbarschaft gefeiert werden, um auch in Zukunft nachbarschaftliches Engagement und ein solidarisches und offenes Miteinander zu fördern.

Hier sind die glücklichen Sieger:

Tag des guten Lebens

Die Bürgerinitiative Agora Köln hat mit ihrem Projekt „Tag des guten Lebens“ den 1. Platz und somit 15.000 € gewonnen. Am Tag des guten Lebens wird einmal im Jahr für vier Tage ein Gebiet in einem Kölner Veedel (Stadtviertel) für den Autoverkehr gesperrt. Für die Nachbarn entsteht so mitten in ihrem Viertel ein bislang ungekannter Freiraum für neue Formen der Mobilität und nachbarschaftliches Leben.

Den zweiten Platz teilten sich gleich zwei Projekte:

Wir in Witzin

Das Projekt "Wir in Witzin" hat den 2. Platz erklommen und befindet sich im besonders schwach besiedelte Mecklenburg-Vorpommern, welches aufgrund mangelnder Arbeits- und Ausbildungsperspektiven von Abwanderung betroffen ist. Das führt wiederum zu einem Abbau von sozialen und infra-strukturellen Einrichtungen für die tägliche Versorgung. Die rund 500 Nachbarn des mecklenburgischen Dorfes Witzin finden sich damit aber nicht einfach ab.  Den ehrenamtlichen „Dorfmachern“ gelang es mit der Ansiedelung eines Bio-Landwirtschaftsbetriebes, drei neue Arbeitsplätze und gleichzeitig sieben weitere im Dienstleistungsbereich und in ortsansässigen Betrieben zu schaffen. Auch konnte der geschlossene Kindergarten wieder eröffnet werden. Mit den 7.000 € können sie hoffentlich noch mehr bewirken.

Lebensmittel retten Magdeburg

Das zweite Projekt auf dem 2. Platz ist "Lebensmittel retten Magdeburg" und sie stellen sich die Frage: Lebensmittel wegwerfen, obwohl sie noch gut sind? Nicht mit den Lebensmittelrettern aus der Nachbarschaft Stadtfeld. 2014 starteten engagierte Nachbarn vom Spielwagen e.V. ihre Rettungsaktion. Der Verein bildet freiwillige Nachbarn aus, die die Lebensmittel von kooperierenden Supermärkten und Bäckereien retten und damit regelmäßig die Kühlschränke in den Verteilstationen im Viertel füllen. 

Natürlich wurden noch viele weitere spannende Projekte und Initiativen für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert. Alle ausgezeichneten Ideen findest du hier.

report-small Created with Sketch.
Wie viel verdient man eigentlich im sozialen und nachhaltigen Sektor?
Der tbd* Gehaltsreport – Gehalt, Präferenzen und Zufriedenheit der Mitarbeiter im sozialen Sektor.
zum report
Gehälter im nachhaltigen und sozialen Bereich - Gutes tun, Geld verdienen, Glücklich sein. Geht das?