ursprünglich erschienen: 06.06.2016

Nachhaltigkeit ist ein Schlagwort, das uns in der heutigen Zeit immer öfter begegnet. Der Begriff, ursprünglich aus der Forstwirtschaft stammend, deutet im neuen Wortgebrauch häufig an, dass Ressourcen mit Nachsicht genutzt werden, Energie gespart wird und die Umwelt erhalten bleibt. Wie Feierabendglück mit dem wahrscheinlich nachhaltigsten Kochbuch der Welt Umwelt und Ressourcen schützen will, haben wir persönlich erfragt - nicht ohne für euch eines der leckeren Rezepte abzustauben. Lasst es Euch schmecken!

Ihr bietet mit Feierabendglück das „wahrscheinlich“ nachhaltigste Kochbuch der Welt an. Woher kam die Idee und was macht Euer Kochbuch so nachhaltig?

Unsere Motivation ist der Schutz des Bodens: Fruchtbarer Boden bildet die Grundlage unserer Ernährung! Denn 95% unserer Lebensmittel werden im Boden angebaut. Trotzdem verlieren wir jährlich 24 Milliarden Tonnen fruchtbaren Boden. Der Bio-Anbau schützt im Gegensatz zur industriellen Landwirtschaft unseren Boden, statt ihn auszulaugen.

Allerdings werden aktuell nur 6.5% der landwirtschaftlichen Fläche hier in Deutschland nach biologischen Kriterien bewirtschaftet. Das wollen wir ändern.

Jedes verkaufte Kochbuch [in a box] erweitert die Bio-Anbaufläche in Deutschland um 1m², denn pro Box gehen 1,50 Euro an die BioBoden Genossenschaft, die davon 1m² Land für den Bio-Anbau erwirbt und Bio-Bauern zu fairen Preisen zur Verfügung stellt.

Unser Kochbuch [in a box] enthält 52 saisonale, vegetarische Rezepte fürs ganze Jahr. Durch die saisonale Orientierungshilfe auf den Rezeptkarten, schaffen wir wieder ein Bewusstsein für die Saison von Obst und Gemüse. Regionales Einkaufen von Bio-Lebensmitteln wird dadurch einfach und günstig, denn in der Saison sind auch Bio-Lebensmittel erschwinglich. Außerdem geben wir auf unseren Green Cards in der Box mehr als 20 Anregungen, wie man den eigenen Alltag ganz einfach vergrünern kann.

Die Rezeptkarten lassen wir nach dem Cradle-to-Cradle-Verfahren drucken, wodurch wir den höchsten Ökodruckstandard weltweit erreichen. Die Hülle unseres Kochbuchs [in a box] besteht aus Weißblech, das zu 100% recycelt werden kann und natürlich stellen wir die gesamte Produktion komplett CO2-neutral.

feierabendgluck

Es gibt viele Wege, um Nachhaltigkeit in unserem Leben zu etablieren – Wieso habt Ihr speziell die Ernährung gewählt?

Bei der Ernährung hat es jeder von uns selbst in der Hand. Mindestens dreimal täglich können wir mitentscheiden in welche Richtung sich die Lebensmittelproduktion in Zukunft bewegt. Nachhaltige Ernährung ist nicht nur wichtig für eine lebenswerte Zukunft, sondern ist auch noch gesund und lecker. Wir wollen zeigen, dass es Spaß macht sich damit zu beschäftigen und dass es wenig mit Verzicht zu tun hat.

Was ist Euer Lieblingsrezept?

Oh das ist schwierig! Eines unserer großen Favoriten: “Spaghetti mit gebratenem Spargel, Zitrone, Parmesan und Schnittlauch”. Ein super leckeres Gericht für Mai und Juni.

Welche allgemeinen Tipps habt Ihr speziell für diejenigen unter uns, die zuhause selbst nachhaltig kochen und essen wollen?

Am besten hängt man sich einen Saisonkalender an den Kühlschrank. So weiß man schonmal, welches Gemüse und Obst wann Saison hat. Beim Einkauf sollte man dann regionalen, möglichst unverpackten und biologischen Produkten den Vorzug geben. Die Bio-Siegel Bioland, Naturland und Demeter haben dabei sehr strenge Richtlinien und achten z.B. auf einen gesunden Boden und eine Kreislaufwirtschaft. Außerdem ist das Totalherbizid Glyphosat, das ja gerade überall in den Medien ist, im Bio-Anbau verboten. Bei Lebensmitteln, die nicht in Deutschland angebaut werden können, empfehlen wir Produkte aus Fairem Handel. Auch hat man einen großen Einfluss, wenn öfter mal vegetarisch gekocht wird. Als letzten Punkt macht es sowohl für den Geldbeutel, als auch für die Umwelt sehr viel Sinn, nur so viele Lebensmitteln einzukaufen, wie auch tatsächlich verbraucht werden. Noch immer werfen wir jedes achte Lebensmittel weg, das wir kaufen – ein absoluter Irrsinn!

Welche Resonanz habt Ihr bisher mit Eurem Unternehmen bekommen?

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir fast ausschließlich positives Feedback auf unser Vorhaben bekommen. Das motiviert uns und gibt uns noch mehr Energie weiterzumachen, denn es scheint viele Menschen zu geben, die sich mit ähnlichen Fragen beschäftigen und für die unser Kochbuch [in a box] eine Orientierung bietet.

Was sind die wichtigsten Learnings, die Ihr gerne mit uns teilen möchtet? 

Wenn man Dinge mit dem eigenen kleinen Startup anders macht als 90% der Unternehmen, ist es nicht unbedingt falsch. Man muss dazu stehen und sich unter Umständen oft erklären. Wir haben uns z.B. entschieden unser Kochbuch [in a box] keinesfalls auf amazon zu verkaufen. Mag sein, dass wir dadurch nicht so viele Exemplare verkaufen, aber es passt auch nicht, dass „das wahrscheinlich nachhaltigste Kochbuch der Welt [in a box]" bei einem Mega-Konzern, der lokalen Alternativen das Leben schwer macht, vertrieben wird. Unser Kochbuch [in a box] gibt’s deshalb ab Herbst im lokalen Buchhandel und in nachhaltigen Online-Shops.

Was sind Eure nächsten Ziele mit Feierabendglück?

Im Moment führen wir eine große Crowdfunding Kampagne durch, mit der wir die erste Auflage vom Kochbuch [in a box] finanzieren wollen. Wenn das klappt, dann ist es ab September in Buchhandlungen, in unserem Online-Shop und anderen Online-Shops erhältlich. Das Crowdfunding ist ein super wichtiger Schritt für uns. Wenn alles klappt, dann können wir ab Herbst an unseren weiteren Ideen zur Unterstützung vom Boden weiterarbeiten. Zunächst hoffen wir aber auf viele weitere Unterstützer auf www.startnext.com/feierabendglueck. Ein super Geburtstags- und Weihnachtsgeschenk übrigens…

Was macht Euch zu Changern?

Wir haben uns als Team zum Ziel gesetzt mit dem Kochbuch [in a box] nicht nur die Menschen anzusprechen, die sich schon für unsere Umwelt engagieren, sondern wir wollen durch ansprechendes Design, Einfachheit, Praktikabilität, einen fairen Preis uvm. auch all diejenigen begeistern, die sich bisher damit noch nicht auseinander gesetzt haben. Wir wollen also die Vision von 100% Bio und 0% Glyphosat in die Breite tragen und dafür setzen wir uns Tag und Nacht ein. Wir setzen unsere Ideen in die Tat um, anstatt sich weiter zu sorgen und endlos über mögliche Zukunftsszenarien zu diskutieren. Wir haben es alle selbst in der Hand!