ursprünglich erschienen: 05.09.2016

Katharina Zink von Hörbuch+ Reinventing Organizations erzählt uns von fünf Routinen, die jedes Team haben sollte.

Wie sieht ein Job aus, in dem ich mich als ganze Person einbringen kann und mit meinen Kollegen auf Augenhöhe zusammenarbeite? Wie können wir uns im Team von konventionellen Hierarchie-Mustern verabschieden und produktiv zusammenarbeiten?

Für unser Hörbuch+ zu „Reinventing Organizations“, einem Leitfaden für sinnstiftende Zusammenarbeit, interviewen wir Organisationen, die vieles radikal anders machen: Führung wird nicht als Befehls- und Kontrollinstanz verstanden, sondern unterstützend und wegbegleitend. Mitarbeiter können eigenverantwortlich gestalten, bringen auf allen Ebenen ihre Ideen ein und treffen wichtige Entscheidungen. Die Organisationen richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen, die mit ihnen arbeiten und können sich wie ein lebender Organismus immer wieder verändern.

Das klingt, als ob man dafür die ganze Organisation umkrempeln muss? Ganz und gar nicht. Wie sich der Arbeitsalltag auch durch kleine Schritte verändert, haben uns unsere Interviewpartner verraten.

Wir haben fünf kleine Maßnahmen zusammengetragen, die in jedem Team einen Unterschied machen. Egal, welchen Schritt Ihr macht oder ob Ihr alle fünf ausprobiert – diese Routinen unterstützen ein ausgewogenes Miteinander und schaffen ein Klima, in dem gesunde und sinnstiftende Zusammenarbeit zur Selbstverständlichkeit wird.

Check-in

Meetings müssen sein. Nur manchmal ist nicht jeder bei der Sache und mit dem Kopf noch oder schon wieder bei den ganzen anderen anderen Baustellen. Um sich aufeinander einzustellen und auch zu wissen, wie es den Kollegen eigentlich geht und was sie umtreibt, ist der Check-in eine genauso simple wie effektive Maßnahme. Andreas Klein vom ambulanten Pflegeservice CareService will dieses Ritual nicht mehr aufgeben. Gönnt Euch zu Beginn des Meetings eine Runde zum Ankommen mit den Leitfragen: 

  1. Wie bin ich hier? Was beschäftigt mich gerade? 
  2. Wo stehe ich mit unserem Projekt/Meeting-Anlass? Nach dem gleichen Prinzip endet das Meeting mit einem Check-out.

Wertschätzendes Feedback

Feedback kommt nicht automatisch von der Führungskraft an seinen Mitarbeiter. Schafft Euch unabhängig von Hierarchie-Stufen eine regelmäßige Routine, in der Ihr Euch gegenseitig wertschätzendes, stärkeorientiertes Feedback gebt. Chris vom innogy Innovation Hub hat uns Leitfragen verraten, die seinen Arbeitsalltag verändert haben: 

  1. Das solltest Du aus meiner Sicht weitermachen. 
  2. Dabei brauche ich gerade Deine Hilfe.

Personal Relations Meeting

Im täglichen Miteinander bleiben Konflikte nicht aus. Davon geht die (Arbeits-)Welt nicht unter, vielmehr liegen hier Chancen, um ein Projekt wirklich produktiv zu halten. Gebt Unstimmigkeiten und Missmut frühzeitig Raum. Paul von den Soulbottles sieht hier eine Maßnahme, die das Arbeitsklima wirklich verbessert: „Einmal im Monat gibt es ein „Personal Relations Meeting“, in dem wir dezidiert Raum aufmachen, damit Konflikte angesprochen und geklärt werden können, und in denen auch Dankbarkeit ausgesprochen werden kann. Dadurch bekommt die menschliche Seite bei uns viel mehr Raum.“ Findet Eure Routine um die Beziehungsebene zwischen den Teammitgliedern zu beleuchten. Ein Zeitfenster, dass für persönliche Beziehungen und Konflikte bestimmt ist, kann hier hilfreich sein.

Jede Situation nutzen

Die Einstellung, dass man aus wirklich jeder Situation etwas machen kann, hat für Hie-suk von TLGG vieles verändert. Das ist ein bisschen mehr als eine kleine Routine, aber es lohnt sich: Integriert auch Unwegbarkeiten, Unsicherheiten und Ängste bewusst und denkt von diesem Punkt aus nach vorne. So verringert Ihr Frust und Vorwürfe und es entsteht eine Gelassenheit, in der jeder er oder sie selbst sein kann. 

Stille

Nicht nur in unserem Team ein bewährter Weg um den Fokus zu finden: Wenn in die Runde keine Ruhe einkehren will und alles drunter und drüber geht. Nehmt Euch eine gemeinsame Minute der Stille, in der Ihr in der Situation ankommt und Euren Fokus (wieder-)findet.

Für Meik aus unserem Hörbuch-Team wird so das Miteinander gestärkt: „Das dient der Vernetzung untereinander und der Klarheit, dass wir alle miteinander verbunden sind und an einem Strang ziehen.“

Ihr wollt genauer wissen, wie eine Arbeitswelt funktioniert, in der zufrieden und produktiv zusammengearbeitet wird? Genau das will das Hörbuch+ von „Reinventing Organizations“ zeigen, für das Organisationen von ihren Erfolgen und Schwierigkeiten auf dem Weg zu einem neuen Selbstverständnis und sinnstiftender Zusammenarbeit erzählen. Noch bis zum 15. September könnt Ihr die Crowdfunding-Kampagne unter startnext.com/hoerbuchplus unterstützen.

Finde einen Job,
der die Welt verändert

Der tbd* Ratgeber für Jobs und Studium im Bereich
Non Profit und Nachhaltigkeit

JETZT LESEN