adelphi bewegt sich im Spannungsfeld von Politikberatung und angewandter Forschung. Was uns ausmacht, sind spannende zukunftsweisende Themen, die Zusammenarbeit mit unseren internationalen Partner und Auftraggebern sowie die konstruktive gemeinsame Arbeit in einem sehr kollegialen Team.

About us

Einer der jüngsten Berichte von adelphi befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen Klimarisiken und Terrorismus („Insurgency, Terrorism and Organised Crime in a Warming Climate”) und fand international große mediale Beachtung. Über den Tellerrand schauen, Zusammenhänge erkennen und erklären sowie gemeinsam mit Auftraggebern an diesen komplexen Herausforderungen zu arbeiten, zeichnet unsere Arbeit bei adelphi aus. Die fast 200 MitarbeiterInnen von adelphi beraten weltweit Regierungen, internationale Organisationen (beispielsweise UN, EU) und Nichtregierungsorganisationen  zu Themen wie Energieeffizienz, Klimafinanzierung, Green Economy, nachhaltige Unternehmensführung und Urbane Transformation. Gegründet im Jahr 2001 haben wir seitdem über 1000 Projekte umgesetzt. Wir unterstützen beispielsweise deutsche Kommunen und Landkreise bei ihren Klimaschutzmaßnahmen, begleiten eine Kampagne zur Senkung des Stromverbrauchs in Deutschland, unterstützen Sozial- und Umweltunternehmertum in Südafrika und untersuchen wie die grenzüberschreitende Wasserkooperation in Zentralasien gestärkt werden kann. Über Umwelt- und Entwicklungsthemen hinaus befassen wir uns mit gesellschaftlichem Wandel in Deutschland. Daher hat Alexander Carius mit einigen Mitstreitern im Herbst 2015 die „Initiative Offene Gesellschaft“ gegründet. Das Social Start-up ist ein gemeinnütziger Spin-Off und gibt Initiativen und AktivistInnen, die für Demokratie und Pluralismus eintreten, eine Bühne und Stimme.

Erfahre mehr Close
Gegründet
2001
MitarbeiterInnen
180
Umsatz
15-20 Mill EUR
Unsere Werte
Diversität
Diversität
Themenvielfalt und das Erkennen von Wirkungszusammenhängen zeichnet unsere Projekte aus. Wir arbeiten interdisziplinär und international. In unseren Büros wird sowohl Deutsch als auch Englisch gesprochen und bei einem kurzen Plausch an der Kaffeemaschine auch Mal gerne Französisch oder Spanisch. In einem Think Tank wird nachgedacht, diskutiert, recherchiert, aufgeschrieben, umgeschrieben, nachgefragt und beraten. Entsprechend divers sind unsere Aufgaben in den Bereichen Kommunikation, Veranstaltungs- und Projektmanagement sowie in unserem BackOffice-Team.
Show more Show less
Flexibilität
Flexibilität
Bei uns gibt es Gestaltungsspielraum sowohl was die Projektinhalte angeht als auch welche Projekte man anstößt: Jede Idee kann man anpacken. Da heißt es dann „Mach mal, das wird was!“. Auch die persönlichen Rahmenbedingungen können mitgestaltet werden: Beispielsweise ob man in Teil- oder in Vollzeit oder überwiegend im In- oder Ausland arbeitet. Außerdem gilt das Prinzip „learning by doing” - Wir sind auf keine starren Prozesse oder Strukturen in der Projektabwicklung festgelegt und beim BrownBag- Lunch oder in den Themengruppen tauschen wir uns regelmäßig aus.
Show more Show less
Kollegialität
Kollegialität
Bei uns arbeiten sympathische, aufgeschlossene und interessante Menschen, die immer ein offenes Ohr haben und mit denen man sich beruflich wie privat gerne austauscht. Wir denken und handeln gemeinschaftlich und eine relativ flache Hierarchie ermöglicht eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, in der insbesondere die situative Kompetenz gewünscht ist und zum Tragen kommt.
Show more Show less
Woran wir arbeiten
Inhaltlicher Austausch
Inhaltlicher Austausch
Eine große Organisation braucht Strukturen, damit die interne Kommunikation funktioniert und da ist noch Luft nach oben. Wir arbeiten daran, den inhaltlichen Austausch zu intensivieren, um voneinander und aus unseren Projekten noch mehr zu lernen: Was lief gut, was nicht? Welche Tools haben sich in Projekten bewährt und lassen sich übertragen? Wie lassen sich Projektergebnisse noch besser kommunizieren? Und warum müssen wir bei manchen Ideen dran bleiben, auch wenn sie bei Auftraggebern momentan weniger auf Interesse stoßen?
Show more Show less
Ein Blick in unser Büro
Social Life
Alle paar Wochen findet der "Early Thursday” statt. In den Feierabend-Stunden ist dann bei leckeren Getränken und Snacks Zeit zum Quatschen, Austauschen und Netzwerken. Auch unsere Sommerfeste und Weihnachtsfeiern sind legendär. Aber eigentlich findet sich bei uns ständig etwas zu Feiern.
Weiterbildung
KnowledgeXchange als Peer-to-Peer-Learning ist hier Programm. MitarbeiterInnen bieten Workshops für KollegInnen an und geben ihr Wissen weiter. Und manchmal laden wir auch schlaue Gast-ReferentInnen ein, damit wir mindestens genauso klug werden.
Zusammenarbeit
Homeoffice oder Büro – die Arbeits- und Aufgabenteilung kann flexibel gestaltet werden. Die jeweiligen Teams organisieren sich selbst und eigenverantwortlich. Umgekehrt erwartet adelphi Flexibilität von seinen MitarbeiterInnen, wenn es mal wieder kurzfristig nach Brüssel oder Neu Delhi geht und das Wochenende etwas zu kurz kommt.
Lerne uns kennen
„Wenn ich bei mir im Projekt etwas Luft habe, unterstütze ich gern meine KollegInnen in einem anderen Vorhaben. Auf meine KollegInnen kann ich immer zählen.“
**Büroausstattung** Drei Konferenzräume sind mit moderner Videokonferenztechnik ausgestattet, damit man nicht mehr zu jedem Meeting reisen muss. Ein Plus für Work-Life-Balance und für unseren Beitrag, CO2-Emissionen zu reduzieren.
**Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten** Studentische ProjektassistentInnen, HochschulabsolventInnen, die als Research Analyst einsteigen, ProjektmanagerInnen, die kleine Projekte allein und größere Vorhaben im Team konzipieren und steuern, Senior ProjektmangerInnen, die Projektteams steuern und Projektcluster leiten und unsere Directors, die vielfältige Themenbereiche nach innen koordinieren und nach außen vertreten.
**Aktive Work-Life-Balance** Wer mit dem Rad kommt - und das tun viele von uns - findet mehr als 100 Fahrradparkplätze. Und wer in der Mittagspause an der Spree joggen möchte, kann danach bei uns duschen.
**Arbeitsumgebung** Im August 2016 ist unser Headquarter in Berlin in ein neues Büro am Spreebogen in Moabit gezogen. Hier arbeiten wir in 3er und 4er Teams in lichtdurchfluteten Büros mit Blick auf die Spree.
**Arbeitsumgebung** Für spontane Team-Treffen gibt es Stehtische, eine Sitzecke sowie lauschige Plätzchen im Freien entlang des Spreeufers. Und für Telefonkonferenzen stehen schallisolierte Telefonkabinen zur Verfügung. Darin kann man auch einmal in Ruhe arbeiten, weshalb sie gerne genutzt werden.
**Fairer Kaffee und Food-Fairteiler** Bei uns gibt es den besten, fair gehandelten Kaffee Berlins: natürlich umsonst! Und in der Mitarbeiterküche gibt es einen Food-Fairteiler: MitarbeiterInnen bringen ihr Essen, welches sie nicht mehr aufbrauchen können mit und teilen es mit KollegInnen.
Impact & Nachhaltigkeit
Systematisches Umweltmanagement: Im Sommer 2008 führte adelphi an den Berliner Standorten ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem ein. Seitdem werden Energie und Ressourcen auf das nötige Minimum reduziert. Da sind wir ganz schwäbisch. Bürobedarf und Bürotechnik wird über einen ökologischen und fairen Einkauf getätigt.
 
CO2-Kompensation: Da wir weltweit arbeiten, fliegen wir viel und müssen mit diesem Widerspruch umgehen. Daher kompensieren wir verursachte Treibhausgase über einen zertifizierten Dienstleister. Fahrrad und ÖPNV statt Auto zum Büro, Bahn statt Flugzeug innerhalb Deutschlands und mehr Videokonferenzen statt Flugreisen, – das sind unsere Prinzipien, auch wenn unsere Auftraggeber deshalb manchmal mit den Zähnen knirschen.
Kontakt
Martina Ferstl
jobs@adelphi.de
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
*Reflective Authentic Work
Was ist dieses Profil und wie ist es entstanden?
Ruf uns an

Möchten Sie ein ähnliches Profil für Ihre Organisation?

+49 30 60 60 34 77
Schreib uns

Wir helfen dir gerne weiter.

contact@tbd.community
Jobsuchende wollen nicht nur erfahren, wie ein Unternehmen sich gerne präsentieren würde, sondern wie es wirklich ist, dort zu arbeiten. Deshalb gehen tbd* Berater rein ins Unternehmen und machen Workshops mit dem Team, um ein solches Profil möglichst authentisch zu erstellen. Es ist das erste Werte- und Wirkungssorientierte Employer Branding, welches direkt von den MitarbeiterInnen stammt. Und wir achten eben nicht nur auf die positiven Sachen sondern auch auf das, was verbessert werden kann. Denn ein Ziel haben wir gemeinsam: Non-Profits und nachhaltige Unternehmen sollen zu den bestmöglichen Arbeitgebern werden. Denn nur so können sie die besten MitarbeiterInnen gewinnen und die Welt nachhaltig verändern.

Finde einen Job,
der die Welt verändert

Der tbd* Ratgeber für Jobs und Studium im Bereich
Non Profit und Nachhaltigkeit

JETZT LESEN