Header: Sage Friedman via Unsplash

Dauerbelastung, wer kennt sie – gerade in diesen chaotischen Zeiten – nicht? 

Gerade wenn über einen längeren Zeitraum mehrere Baustellen gleichzeitig offen sind wie z.B. Überlastung im Job, Probleme in der Partnerschaft/Familie, fehlende Wertschätzung fühlen wir uns schnell abgekämpft, als würde man mit einem stets leeren Akku durchs Leben gehen. Wenn dazu noch eine globale Pandemie kommt, ist der Supergau der psychischen Überlastung perfekt, die persönliche Resilienz kaum noch vorhanden.

INFO EVENT ZUM WELLBEING FELLOWSHIP Am Mittwoch, den 3. März, werden wir dir bei unserer Infoveranstaltung  Einblicke zum Thema Resilienz geben und alle Fragen beantworten, die du zum kommenden Programm hast. Du kannst dich hier anmelden.

Wir Menschen neigen dazu, in diesen Phasen automatisch zu dysfunktionalen Bewältigungsstrategien zu greifen, wie z.B. übermäßigem Alkoholkonsum, Ablenkungsbeschäftigungen oder (Corona bedingt) Reduzierung sozialer Kontakte, was unserer Resilienz zusätzlich zusetzt. Und dennoch hetzen so täglich Millionen von Menschen im Hamsterrad durchs Leben. Angetrieben von oftmals Jahrzehnte alten, überholten Glaubenssätzen, z.B. Perfektionismus und Selbstaufopferung, und erlauben wir uns nicht, aus dem Hamsterrad auszusteigen. Solche Glaubenssätze können sein: 

  • Wenn ich einen Fehler mache oder scheitere, werde ich abgelehnt
  • Ich darf mir keine Auszeit gönnen was werden die anderen denken?
  • Meine Bedürfnisse an erster Stelle  das wäre doch Egoismus!
  • Wer während der Arbeit heult, ist inkompetent.
  • Ich muss mich zusammenreißen.

Willst Du über dieses sowie zukünftige Wellbeing Programme informiert bleiben? Melde Dich hier für unseren speziellen Wellbeing Newsletter an! 

Klingt bekannt? 

Gerade Impact Professionals arbeiten hart daran, die Welt jeden Tag ein bisschen besser zu machen. Sie setzen sich oftmals selbstlos verstärkt für die Unterstützung der Gesellschaft und ihrer Umwelt ein, müssen stets komplexe Sachverhalte im Blick behalten und dabei sehr viel Verantwortung übernehmen.  Das persönliche Wohlbefinden und der Aufbau der eigenen Resilienz kommen leider oftmals zu kurz.

So zeigt The Wellbeing Project in der aktuellen Studie Wellbeing inspires Welldoing, dass 75% der befragten Impact Professionals es als sehr wichtig erachten, etwas für ihr persönliches Wohlbefinden zu tun. Jedoch gaben nur 25% der Teilnehmer an, etwas aktiv dafür zu tun. 

Mit mehr als 6 Jahren unermüdlichem Einsatz im Impact Sektor ist auch für uns bei tbd* diese Problematik mehr als bekannt. Da wir im Team persönliche Erfahrungen mit dem Thema gesammelt haben und von der aktuellen Dauerbelastung durchgehender Lockdowns und damit massiver Instabilität im täglichen Leben gestresst sind,  haben wir uns entschlossen, etwas dagegen zu tun.

Mit unserem neuen Online-Kurs, dem tbd* Wellbeing Fellowship – RESILIENZ, wollen wir einen sicheren Raum für Menschen schaffen, die sich in den Bereichen Aufbau von Resilienz, Stress-Management und Wellbeing weiterbilden möchten. Wir begründen damit eine Community von Menschen aus unterschiedlichen Organisationen, die sich gegenseitig stärken, Best-Practices innerhalb ihrer Organisationen teilen können und das Allerwichtigste ihre eigene Belastbarkeit und Resilienz wieder aufbauen können.  

Das Wellbeing Fellowship - RESILIENZ

Wir haben gemeinsam mit der Psychologin, Teamleitung von Heilsam Heilen und systemischen Coach Soraida Velazquez Reve (siehe Bild rechts) ein 6 wöchiges Intensivprogramm entwickelt, das sich durch wöchentliche Seminare & Workshops, zahlreiche Übungen und Gruppen-Coachings auszeichnet. Die Basis des Programms bilden dabei die Bausteine der ACT (Akzeptanz und Commitment) Therapie, die ebenso in psychosomatischen Kliniken angewendet werden und evidenzbasiert sind, d.h. erwiesenermaßen die eigene Resilienz stärken können.

  • 6 Wochen Online-Kurs verteilt auf 12 Workshops - 2 Tage pro Woche - mit insgesamt 18 Stunden Input. Die Sessions finden Mittwochs und Freitags jeweils von 10-11.30 Uhr statt.

  • Ein Online-Intensivprogramm mit einer Psychologin und systemischen Coach

  • Eine Online Community von Impact Professionals, die Dich verstehen und unterstützen

  • Matching in Kleingruppen, um gemeinsam nachhaltige Lösungen für das eigene Wellbeing zu entwickeln

Das nächste Wellbeing Fellowship - RESILIENZ startet am Mittwoch, den 10. März 2021 um 10:00 Uhr.  Deadline für die Anmeldung ist Freitag, der 5. März um 20:00 Uhr. Am Mittwoch, den 3. März, findet unsere Infoveranstaltung  statt.

Programm anzeigen

Programm Details und Timing: 

Die Sessions finden Mittwochs und Freitags jeweils von 10-11.30 Uhr statt.

Woche 1 – Kennenlernen und individuelle Ziele festlegen 

Wir starten mit einer Vorstellung des Programms und einem gegenseitigen Kennenlernen. Dabei werdet ihr über eure persönliche Mastermind Gruppe eure Mitstreiter*innen für die nächsten 6 Wochen kennenlernen und gemeinsam eure persönlichen Ziele miteinander erarbeiten. 

Woche 2 – Umgang mit Stress und persönliche Stressoren

Wir steigen mit der Definition von Stress nach Kaluza ein, behandeln Stressverstärker, Stressreaktion sowie physiologische Effekte. Der Schwerpunkt liegt hier v.a. darauf, eure ganz eigene Mischung von Stressoren, Stressverstärkern und Stressreaktionen zu entdecken, um passende Umgangsformen zu entwickeln. In zahlreichen Übungen werdet ihr Techniken zur Stärkung der eigenen Resilienz erlernen u.a. aus dem Bereich der Achtsamkeit sowie alternative Entspannungsmethoden, die ihr sofort in den Alltag integrieren könnt.

Woche 3 – Werte entdecken mit ACT

In der dritten Woche erhaltet ihr eine Einleitung in die Bedeutung von Werten nach ACT. Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie (“ACT”) ist ein verhaltenstherapeutischer Ansatz, der darauf abzielt, Vermeidungsverhalten in Bezug auf unangenehme Erlebnisse abzubauen = Acceptance, sowie wertebezogenes, engagiertes Handeln aufzubauen = Commitment. Wo lebe ich meine Werte bereits? Wie kann ich meine Werte bei der Arbeit leben? Durch die Wertearbeit lernt ihr euren individuellen Wertekompass kennen, sodass eine innere Stabilität auch in Phasen der Unsicherheit erreicht werden kann. 

Woche 4 – Grenzen setzen - Räume schaffen 

In der 4. Woche lernt ihr Grenzen zu setzen - den zentralen Akt der Selbstfürsorge. Von was möchte ich mich abgrenzen? Wie fest sind meine Grenzen? Wir werden interaktive Übungen anwenden, um nicht nur das Bewusstsein für die eigenen Grenzen zu entwickeln sondern gleichzeitig ein neues Verhalten von gezielter Abgrenzung aktiv einüben. Die Woche vier stellt dabei die Trockenübung für die kommende Woche dar.

Woche 5 – Umsetzung im Arbeitskontext

Für einen einfachen Transfer in den Alltag geht es in der fünften Woche in die Umsetzung erlernter Techniken konkret bezogen auf Arbeitssituationen. Vor allem in dem Bereich der sozialen Kompetenzen könnt ihr gemeinsam neue Umgangsformen mit herausfordernden Arbeitssituationen ausprobieren, voneinander und miteinander lernen. Das Wissen über die eigenen Werte, Grenzen und Räume, sowie Stärken, sind euch dabei behilflich.

Woche 6 – Wahlthema und Abschluss der Zielhierarchie 

In der finalen Woche wollen wir euch als Teilnehmer*innen noch einmal einen extra Raum anbieten, um ein Wunsch- bzw. Wahlthema sowie spezielle erlernte Techniken des Resilienz Aufbaus zu vertiefen. Wir ziehen einmal Bilanz über die vergangenen Wochen und die eigenen Schritte in Richtung Resilienz.

Programm ausblenden

Preise: 

EARLY BIRD // Privat
Buche bis 26. Februar 18h und sichere Dir den Early Bird Rabatt: 416,50 inkl. MwSt.
350€ /excl. tax
Privat
Du zahlst den regulären Preis für eine Teilnehmer*in:
464,10 EUR inkl. MwSt.
390€ /excl. tax
Early Bird // Pro
Buche bis zum 26. Februar 18h über Deine Firma und sichere Dir den Early Bird Rabatt 654,50 EUR inkl. MwSt.
550€ /excl. tax
Pro
Du zahlst den regulären Preis pro Teilnehmer*in über Deine Firma von 702,10 EUR inkl. MwSt.
590€ /excl. tax

Willst Du über dieses sowie zukünftige Wellbeing Programme informiert bleiben? Melde Dich hier für unseren speziellen Wellbeing Newsletter an! 

Warum warten, bis es uns schlecht geht und wir in Not kommen, und erst dann  diese extrem hilfreichen Methoden und Techniken erlernen?  Wir sind überzeugt, dass es viel mehr helfen würde, möglichst früh anzusetzen, um bereits heute unsere Resilienz zu stärken.

Für wen ist dieses Programm geeignet?

  • Einzelpersonen, die an ihrer persönlichen Entwicklung arbeiten wollen und aktiv ihr Wellbeing fördern wollen 

Dieses Programm richtet sich speziell an Personen, die im Impact Sektor arbeiten, sich überlastet fühlen und motiviert sind, langfristig wirksame Umgangsformen mit Belastungen und Stress kennenzulernen und aufzubauen. Durch die aktuelle Corona Lage möchten wir dieses Programm jedoch auch Personen aus anderen Branchen anbieten, da wir alle in diesen stürmischen Zeiten von mehr Resilienz profitieren können – genau hier setzt das Programm an.

  • Organisationen, die ihren Mitarbeiter*innen in diesen besonders herausfordernden Zeiten ein Support-System für mehr Resilienz zur Verfügung stellen wollen

Als Manager*in und Personalverantwortliche wissen wir, dass unsere Mitarbeiter*innen unsere Stärke sind. Dies ist eine herausfordernde Zeit für alle. Viele von uns wissen nicht, wie sie ihr Team unterstützen können. Unser Wellbeing Programm will hier ansetzen. Es wurde speziell für den Impact-Sektor entwickelt und hilft, Wissen und Gemeinschaft für eine nachhaltige Stärkung der Resilienz im Team aufzubauen.

Wichtig: Das Programm kann keine Psychotherapie ersetzen!

Falls Unsicherheit besteht, ob dieses Programm für dich in deiner aktuellen Situation geeignet ist, dann melde Dich gerne bei uns.  

Was brauche ich für die Teilahme? 

Es handelt sich um ein reines Online Programm, da wir möglichst vielen Menschen – egal ob wohnhaft in Berlin oder auch außerhalb Deutschlands – die Möglichkeit geben wollen, daran teilzunehmen.

Das bedeutet, du benötigst einen Computer, mit dem du auf die folgenden Programme zugreifen kannst: Zoom & Slack.

Die Inhaltsvermittlung wird bei diesem Programm vorerst in deutscher Sprache stattfinden, daher sind gute Deutschkenntnisse erforderlich, um dem Programm zu folgen.

Möchtest Du das Programm für Dein ganzes Team anbieten (bis zu 60 Menschen)? Sprich uns an! Wir können das Programm auf Eure Bedürfnisse ausrichten. 

Foto: Soraida Velazquez Reve © Private