Tätigkeitsbereich

Der Digitale Wandel verändert weltweit die Interaktion von Individuen, Gesellschaften und Staaten. Der Nutzen von digitalen Technologien und Methoden ist vielfältig. Sie tragen dazu bei, Wissen zugänglich zu machen, neue Austauschmöglichkeiten zu eröffnen, neue Märkte und Kooperationsmöglichkeiten zu erschließen sowie die Archivierung, Verwaltung und Aufbereitung von Daten effizienter und transparenter zu gestalten. Insofern spielt der Digitale Wandel auch in der Entwicklungszusammenarbeit in den verschiedenen Bereichen zunehmend eine wichtige Rolle. Die Förderung und Verbreitung von Digitalisierung ist daher ein eigenständiges entwicklungspolitisches Ziel, das das BMZ gemeinsam mit seinen Partnern in besonderer Weise verfolgt (siehe auch www.bmz.de/ikt). Gleichzeitig gibt es neue Herausforderungen für die Entwicklungszusammenarbeit, die es zu meistern gilt. Aufgrund des ungleichen Zugangs verschiedener Bevölkerungsgruppen zu Informations- und Kommunikationstechnologien sind digitale Klüfte entstanden - zwischen Frauen und Männern, Stadt und Land, sozialen Schichten. Diesen Bevölkerungsgruppen erwachsen daraus erhebliche Wettbewerbsnachteile in einer globalisierten Welt. Das Sektorprogramm Digitalisierung für nachhaltige Entwicklung berät und unterstützt das BMZ bei der Umsetzung zahlreicher Initiativen des Ministeriums. Dazu gehört aktuell die Zusammenarbeit mit der Digitalwirtschaft, der Aufbau von Digitalzentren und die Pilotierung von innovativen Technologien für den Einsatz in der Entwicklungszusammenarbeit z.B. über die globale Initiative "Künstliche Intelligenz für Alle - FAIR Forward". Die Beratung und Umsetzung erfolgt in Form von Projektkonzepten und -bewertungen, Organisation von entwicklungspolitischen Veranstaltungen, Publikationen, Online-Kommunikation, Entwicklung von deutschen Positionen und Fachbeiträgen in multilateralen Foren sowie Beauftragung ausgewählter innovativer Pilotierungsmaßnahmen in Partnerländern.

Aufgaben

Sie unterstützen das Team des Sektorprogramms in seiner Beratungsfunktion gegenüber dem BMZ als Praktikant/in inhaltlich bei der Bearbeitung von digitalen Themen (z.B. Künstliche Intelligenz, Blockchain oder Drohnen) und ihrer Anwendung in der Entwicklungszusammenarbeit. Sie unterstützen auch organisatorisch bei der Umsetzung von hochkarätigen Veranstaltungen mit digitalen Partnern aus dem In- und Ausland.

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Unterstützung des Teams bei Recherche- und Analysearbeiten zu digitalen Themenfeldern in der Beratung des BMZ als auch Umsetzung im In- und Ausland
  • Durchführung und Aufnahme von Anfragen und Unterstützung des Teams in konzeptioneller, logistischer und analytischer Beratung gegenüber dem BMZ
  • Unterstützung bei der Umsetzung der fünf Ziele der Digitalstrategie des BMZ
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Organisation von hochkarätigen Veranstaltungen und Konferenzen im Bereich Digitalisierung im In- und Ausland
  • Unterstützung bei der sprachlichen Überarbeitung (Englisch/ Deutsch/ Französisch) von Artikeln und Redebeiträgen
  • Informations- und Wissensmanagement und sachgerechte Dokumentation der Vorgänge und Themen im DMS/Aktenablage (elektronisch und in Papierform) sowie Unterstützung der Mitarbeiter/innen in diesem Bereich

Ihr Profil

  • Sie verfügen über einen erfolgreichen Studienabschluss (mindestens Bachelor) in Politik-, Wirtschafts-, Kommunikations- oder Sozialwissenschaften, internationale Beziehungen oder Ähnliches
  • Als technikaffiner Mensch haben Sie sich bereits fachlich mit digitalen Themen beschäftigt und haben Interesse diese Kenntnisse in der Anwendung der Entwicklungszusammenarbeit weiter auszubauen
  • Sie möchten Einblicke in die internationale Politikberatung erlangen und hierbei zu innovativen Themenfeldern arbeiten
  • Sie haben Freude an der Organisation von Veranstaltungen und schriftlichen Aufbereitung von Informationen für die interne wie für die öffentliche Kommunikation und können Texte fehlerfrei, stilsicher und zielgruppengerecht formulieren
  • Ihr Deutsch ist auf muttersprachlichem Niveau und Sie beherrschen Englisch fließend in Wort und Schrift, Französisch Kenntnisse sind von Vorteil
  • Längere Auslandsaufenthalte im globalen Süden sind vorteilhaft
  • Sehr gute Anwenderkenntnisse in den üblichen Programmen von Office werden vorausgesetzt, Grundkenntnisse von Grafikprogrammen (z.B. wie Photoshop, InDesign o.ä.) oder Programmiersprachen sind ein Plus, aber kein Muss
  • Die Fähigkeit selbstständig, eigenverantwortlich und auch unter Zeitdruck gute Arbeitsergebnisse zu liefern setzen wir voraus
  • Sie arbeiten gerne im Team und zeichnen sich durch Ihre analytischen und kommunikativen Fähigkeiten aus und haben Freude an konzeptioneller Arbeit

Hinweise

Das Praktikum ist nur möglich, wenn Sie aktuell immatrikuliert sind, sich in einer Weiterbildung befinden, deren integraler Bestandteil die Absolvierung eines Praktikums ist oder der Studienabschluss zu Beginn des Praktikums nicht länger als 6 Monate zurückliegt.

Die monatliche Praktikantenvergütung beträgt €1.608,- (brutto).

Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Katharina Stumpf (katharina.stumpf@giz.de) zur Verfügung.

Show some love and please mention tbd* in your application.

*is your future to be determined?

We send our newsletter to thousands of people every thursday with all the top jobs plus opinion articles, events and lots of resources for your career with impact. It's really good. Even if we do say so ourselves.