Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 1 600 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kom­munen, Behörden und Ver­bände tragen wir in einem viel­fältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Ober­bayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffent­lichen und privaten Interessen.

Für unser Sachgebiet 14.2 – Aufnahme­einrichtung für Asyl­bewerber München (AE) und Regierungs­aufnahme­stelle (RASt) in Wald­kraiburg und Fürsten­feld­bruck suchen wir zum nächst­möglichen Zeit­punkt

Sozialpädagogen*in (m/w/d) (E 10 TV-L)
für den Betrieb der Unterkunfts-Dependancen Waldkraiburg und Fürstenfeldbruck

Ihre Aufgabenschwer­punkte

  • Ansprechpartner (m/w/d) für Gewaltprävention
  • Gewährleistung eines konflikt­freien Zusammen­lebens zwischen Bewohnern (m/w/d)
  • Gewährleistung der geordneten Ab­läufe in der Unter­kunft
  • Enger Austausch mit Flüchtlings- und Integrations­beratung und weiteren Stellen

Ihr Profil

  • Erfolgreicher Abschluss als Sozial­pädagoge (m/w/d) oder in einem vergleich­baren sozialen Bereich
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen
  • Flexibilität und Freude an der Arbeit im Team
  • Ausgewogenes Urteils­vermögen und Verhandlungs­geschick
  • Sicheres Auftreten im Umgang mit Menschen
  • Erfahrung im Umgang mit trauma­tisierten Menschen sowie Krisen­management­erfahrung
  • Interkulturelle Kompetenz und Verant­wortungs­bewusstsein
  • Befähigung, auch bei erhöhtem Arbeits­anfall selbst­ständig, gründ­lich und ziel­orientiert zu arbeiten
  • Problembewusstsein und Eigen­initiative
  • Organisations- und Koordinations­fähigkeit sowie Entscheidungs­freude
  • Englischkenntnisse (einfache Verstän­digung) erfor­derlich, weitere Fremdsprachen­kenntnisse wünschens­wert
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten 

  • Eine tarifgerechte Bezahlung nach Entgelt­gruppe 10 TV-L; nähere Infor­mationen finden Sie z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle; eine Verlängerung bzw. Ent­fristung ist unter bestimmten Voraus­setzungen möglich
  • Interessante und viel­seitige Aufgaben, verant­wortungs­volle Tätig­keiten und Ein­bindung in Entscheidungs­prozesse
  • Selbstständiges Arbeiten in einem leistungs­starken Team
  • Entwicklungs- und Fortbildungs­möglich­keiten
  • Flexible Arbeitszeitmodelle, Home­office, haus­eigene Kinder­krippe etc.
  • Attraktive Sozialleistungen wie z.B. eine betrieb­liche Alters­vorsorge, vergüns­tigtes Ticket für den öffent­lichen Nah­verkehr, vermögens­wirksame Leistungen, Ballungs­raumzulage für den Verdichtungs­raum München

Wir freuen uns auf Ihre aussage­kräftige Bewerbung bis zum 04.08.2019 unter Angabe der Kennziffer Z2.1-52(23) in einer Datei im PDF-Format (max. 5 MB) an

Bewerbungen@reg-ob.bayern.de.

Auskünfte zum Aufgaben­bereich erteilt Ihnen gerne Herr Köck, Tel. +49 89 2176-1963. Bei Fragen zum Bewerbungs­verfahren steht Ihnen gerne Frau Zollner unter Tel. +49 89 2176-2420 zur Ver­fügung.

Die Regierung von Ober­bayern fördert aktiv die Gleich­stellung aller Mit­arbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Inte­ressierten (m/w/d), unab­hängig von deren kultu­reller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Welt­anschauung, Behin­derung oder sexueller Iden­tität.

Bewerber (m/w/d) mit Schwer­behin­derung werden bei gleicher Eignung unter Berück­sichtigung aller Umstände des Einzel­falls bevorzugt.

Regierung von Oberbayern 
Sachgebiet Z2.1-52(23)
Maximilianstraße 39
80538 München

Datenschutzrechtliche Hinweise nach Art. 13 DSGVO

Show some love and please mention tbd* in your application.