Für das Programmjahr 2021/22 vergeben wir 14 Fellowships an junge Berufstätige und Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen zur Vorbereitung auf verantwortungsvolle Tätigkeiten in der internationalen Zusammenarbeit.

Das Mercator Kolleg begreift die Diversität ihrer Stipendiat*innen als Bereicherung und Chance. Wir begrüßen darum ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, unterschiedlichen Religionszugehörigkeiten, geschlechtlichen Identitäten sowie von Menschen mit Be_hinderung und BIPOC.

Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei Internationalen Organisationen oder in global tätigen NGOs, Think Tanks und Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung zu Themen der internationalen Zusammenarbeit (etwa der Außen- und Sicherheitspolitik, der Wirtschafts-, Gesundheits-, Klima-, Energiepolitik, Migrations- oder Bildungspolitik) bestimmt die Wahl der Arbeitsstationen. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab. Das Programm 2021/2022 beginnt mit einem Vorbereitungsseminar im Juni/Juli 2021. Das Projektjahr startet im Oktober 2021. Das monatliche Stipendium beträgt inklusive Auslandspauschale bis zu 1.800,-€. Darüber hinaus stehen weitere Fördermittel für Konferenzbesuche, Sprachkurse und Familienzuschläge zur Verfügung.

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • eigenständig konzipiertes Projektvorhaben zu einem aktuellen Thema globaler Relevanz
  • sehr guter Studienabschluss (Master, Examen, Diplom oder Äquivalent)
  • mind. 6 Monate Auslandserfahrung (nach Schulabschluss)
  • mind. 12 Monate Praxiserfahrung (Praktika werden angerechnet)
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • sehr gutes Verständnis internationaler Zusammenhänge sowie aktueller politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen
  • gesellschaftliches Engagement und Übernahme sozialer Verantwortung
  • interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit, Organisationsvermögen
  • deutsche Staatsangehörigkeit (Kandidat*innen ohne deutsche Staatsangehörigkeit können sich bewerben, wenn sie über eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung verfügen oder als EU-Bürger*innnen einen Hochschulabschluss in Deutschland erworben und ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben)

Das Mercator Kolleg ist ein Projekt der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Stiftung Mercator, in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt.

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2020

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Bewerbertool des Mercator Kollegs.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.mercator-kolleg. de.

Für mehr Einblicke in das Kolleg folgen Sie uns auf Instagram.

Für Rückfragen zum Programm wenden Sie sich gerne direkt an uns:

Dr. Julia Schütze, Studienstiftung des deutschen Volkes

Teresa Spancken, Stiftung Mercator

Show some love and please mention tbd* in your application.

Jeden Donnerstag schicken wir dir einen Newsletter...

...dort findest du viele neue Jobs, plus Meinungsartikel, Events und vieles mehr rund um das Thema Karriere mit Sinn.

report-small Created with Sketch.
Wie viel verdient man eigentlich im sozialen und nachhaltigen Sektor?
Der tbd* Gehaltsreport – Gehalt, Präferenzen und Zufriedenheit der Mitarbeiter im sozialen Sektor.
zum report
Gehälter im nachhaltigen und sozialen Bereich - Gutes tun, Geld verdienen, Glücklich sein. Geht das?