Als Dialogforum für junge Menschen greift die Junge Islam Konferenz Fragen zu einem konstruktiven und gleichberechtigten Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft auf. Durch unsere Veranstaltungen und unsere Netzwerksarbeit schaffen wir Begegnungsmöglichkeiten, bauen Vorurteile ab und stärken junge Menschen, sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft einzusetzen.

Wie gelingt es uns, selbst zu bestimmen, wer wir sind und wohin wir in unserer vielfältigen Gesellschaft gehören? Über wen und was wird geredet und wer darf mitreden? Wie gestalten Menschen mit und ohne Einwanderungsgeschichte, Muslim*innen und Nichtmuslim*innen gemeinsam das Deutschland von morgen?

Wir suchen 40 engagierte junge Menschen zwischen 17 und 25 Jahren, die Antworten auf schwierige Fragen finden wollen. Egal ob mit Einwanderungsgeschichte oder ohne. Ob religiös oder nicht. Stelle Deine Fragen, diskutiere mit, hinterfrage Deine Standpunkte und bring Deutschland weiter! Sei dabei und gestalte den Diskurs mit!

#HaltungStattHerkunft

Mit dabei sind unter anderem
Kübra Gümüsay
Aladin El-Mafaalani
Serap Güler und viele mehr

Termine

1. bis 2. September 2018 in Nordrhein-Westfalen
7. bis 9. September 2018 in Nordrhein-Westfalen

Finde einen Job,
der die Welt verändert

Der tbd* Ratgeber für Jobs und Studium im Bereich
Non Profit und Nachhaltigkeit

JETZT LESEN