Header: Rod Long via Unsplash.

Das Jahr 2020 markiert den 200. Jahrestag der Entdeckung der Antarktis. Es ist auch das Jahr, in dem dort die höchsten Temperaturen gemessen wurden. Das schmelzende Eis, die sich erwärmenden Gewässer und der zunehmende Fischfang – alle Lebewesen, die dort leben, brauchen uns mehr denn je. Aber auch wie Menschen brauchen die Antarktis. Dieser riesige eisige Kontinent ist für die Stabilisierung unseres Klimas von entscheidender Bedeutung, und durch ihn zirkulieren lebenswichtige Meeresnährstoffe, welche die Fischpopulationen und somit auch Menschen auf der ganzen Welt ernähren.

Während die Nationen an der Bewältigung des Klimawandels arbeiten, können wir jetzt sofort handeln, um die Einrichtung von drei riesigen Meeresschutzgebieten im Südpolarmeer zu gewährleisten.

Im Oktober dieses Jahres erwägen die Delegationen auf der Tagung der Kommission für die Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis (CCAMLR) drei neue Meeresschutzgebiete (MPA). Zusammen würden die MPAs der Ostantarktis, der Antarktischen Halbinsel und des Weddellmeeres mit einer Fläche von etwa vier Millionen Quadratkilometern fast 1 Prozent des Ozeans weltweit schützen und den größten Akt des Meeresschutzes in der Geschichte darstellen. Eine Petition möchte den Druck auf die Machthaber*innen erhöhen, um dieses Meeresschutzgebiet zu erringen.

Hier findest du mehr Informationen und kannst die Petition unterschreiben.

 

Jeden Donnerstag schicken wir dir einen Newsletter...

...dort findest du viele neue Jobs, plus Meinungsartikel, Events und einiges mehr rund um das Thema Karriere mit Sinn.