ursprünglich erschienen: 08.07.2015

Suchst Du einen Job im Bereich Menschenrechte oder bist Du einfach nur neugierig welche Berliner Organisationen sich in diesem Bereich spezialisiert haben? Dann bist Du hier genau richtig. In Berlin gibt es eine Vielzahl von herausragenden Organisationen, die sich der Förderung und dem Schutz der Menschenrechte verschrieben haben. Dieser Guide soll Dir die Suche erleichtern.

Finde Deinen Traumjob hier. 

(Natürlich kann diese Liste nicht alle Organisationen beeinhalten, wenn Du also gerne etwas zufügen würdest, sende uns gerne eine Email.)

Amnesty International

Amnesty International ist immer ein guter Anfang – seit Jahren einer der Anführer im Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen. Falls Dir die reine Kampagnenarbeit etwas zu fade ist und Du immer eine Prise Aktivismus beimischen möchtest, dann ist eine Stelle bei Amnesty vielleicht genau das Richtige für Dich. Das deutsche Sekretariat ist hier in Berlin ansässig und sie bieten regelmäßig Jobs und Praktika an.

European Center for Constitutional and Human Rights

Dieses Institut ist perfekt für Rechtsanwälte und juristischen Sachverständige. Das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) ist eine non-profit Rechts- und Bildungsorganisation die sich das Ziel gesetzt hat die Menschen- und Bürgerrechte in Europa zu schützen und zu stärken. Die ECCHR nutzt eine strategische Prozessführung um staatliche und nicht-staatliche Akteure dazu zu veranlassen Grundrechte aufrecht zu erhalten, die durch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte garantiert sein sollten. Sie sind eigentlich immer auf der Suche nach pro bono Rechtsreferenten, falls Du Deine Zeit für einen guten Zweck einsetzen möchtest.

Heinrich-Böll Stiftung

Die Heinrich-Böll Stiftung ist der Partei Die Grünen nahe und fokussiert sich auf Tätigkeiten rund um die Förderung von Demokratie, Toleranz sowie Gleichberechtigung und Chancengleichheit für jedermann/frau unabhängig von sexueller Orientierung, Religion oder Herkunft. Sie haben unschlagbare 47 Millionen Euro Budget im Jahr und sind somit einer der größeren Arbeitgeber Berlins in diesem Sektor.

Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist eine SPD freundliche Stiftung. Die Stiftung stellt eine Plattform für Diskussionen und Beratung im Bereich Globalisierung, Weltfrieden, Sicherheitspolitik, Menschenrechte, internationale Gewerkschaftspolitik, Genderfragen und soziale Gerechtigkeit bereit. Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist etwas mehr im politischen Bereich angesiedelt und ist daher ein guter Ort für all diejenigen die ihre sozialwissenschaftliche, rechtliche oder wirtschaftliche Ausbildung in der Praxis anwenden wollen. Sie bieten regelmäßig offene Praktikastellen an. Darüber hinaus gibt es in Berlin zahlreiche weitere politiknahe Stiftungen wie z.B. die Rosa-Luxemburg Stiftung, die Konrad-Adenauer Stiftung und die Hans-Seidel-Stiftung.

Flüchtlingsrat Berlin

Der Flüchtlingsrat Berlin ist ein Netzwerk von engagierten Gruppen und Menschen, die sich für die Rechte von Flüchtlingen stark machen. Obwohl ein großer Teil ihrer Arbeit ehrenamtlich basiert ist, so gibt diese Organisation doch einen guten Überblick über die verschiedenen Akteure und Organisationen die sich im Kampf für Menschlichkeit auf die Seite der Flüchtlinge stellen. Wir werden bald auch einen Guide zum Thema: Jobs in der Migrationsarbeit veröffentlchen.

Global Public Policy Institute

Die Mission des unabhängigen Think Tanks Global Public Policy Institute (GPPi) in Berlin, ist die Entwicklung einer innovative Strategie zur effektiven und verantwortungsvollen Form der Staatsführung. Darüber hinaus wollen sie einen anhaltenden positiven Impact auf die Schnittstellen zwischen öffentlichem Sektor, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erreichen. Sie setzen dabei auf fundierte Forschung, Beratung und die Schaffung von Räumen der öffentlichen Debatte. Wenn Du herausragende analytische Fähigkeiten und Erfahrung im internationalen Bereich besitzt dann bist Du hier genau richtig.

Human Rights Watch

Der Name ist hier Program. Human Rights Watch ist eine auf Forschung basierte Organisation, die die Menschenrechte auf der ganzen Welt verteidigt. Ihr jährlicher Human Rights Watch Report trägt jedes Jahr aufs Neue wieder das traurige Ausmaß der Menschenrechtsverletzungen auf der ganzen Welt an die Oberfläche. Obwohl ihre Bürostelle in Berlin relativ klein ist, werden doch hin und wieder wahre Karrieretüren geöffnet. Und ja das Eifern um diese Stellen ist dementsprechend groß, aber einer muss den Job ja bekommen! Also los!

Institut für Menschenrechte

Von Forschungen, über Aufklärung zum Thema Menschenrechte bis hin zu Handlungsempfehlungen für Politiker. Das Institut für Menschenrechte lässt keine Möglichkeit ungenutzt um Menschenrechtsverletzungen in Deutschland und über die Grenzen hinaus zu verhindern. Das Institut ist dabei einer der Hauptakteure in der Menschenrechts-Szene in Deutschland.

Transgender Europe

Die Mission des TGEU ist es die Lebensverhältnisse von Transgender-Personen in ganz Europa zu verbessern und die Repräsentanz dieser in der Öffentlichkeit und Politik zu fördern. Ein weiteres angestrebtes Ziel ist es darüber hinaus über dieses Thema aufzuklären, indem zu dies bezüglichen Fragen und Problemen Beratung bereitgestellt wird. Transgender Europe wird zu 100% aus dem Ehrenamt engagierter Verbündeter angetrieben und sie bieten daher keine bezahlten Stellen an. Du kannst jedoch Deine Zeit und Fähigkeiten „spenden“ und Dich ihrer Mission anschließen, um somit hoffentlich eine fairere Welt zu schaffen.

TwentyFifty

Ausruf an alle Berater: TwentyFifty ist ein wertebasiertes Beratungsunternehmen. Moment mal... Was bedeutet das? TwentyFifty arbeiten eng zusammen mit multinationalen Konzernen und entwickeln zusammen Strategien, Führungskonzepte und organisatorische Verbesserungen um Respektsverpflichtungen, Menschenrechte und Nachhaltigkeit in die Tat umzusetzen. Eigentlich sitzen TwentyFifty in London, doch führen sie auch eine Zweigstelle in Berlin und stellen deshalb regelmäßig Berater auf Projektbasis ein.

Weltfriedensdienst e. V.

Der Weltfriedensdienst e.V. setzt sich für soziale Gerechtigkeit, die korrekte Umsetzung von Menschenrechten, die Gleichbehandlung von Männern und Frauen innerhalb des Entwicklungsprozesses, sowie die Implementierung von nachhaltigen, wirtschaftlichen und agrarwirtschaftlichen Praktiken ein. Sie betreiben Projekte auf der ganzen Welt und die Themen ziehen sich von Menschenrechten, über Bildung, zu Aufmerksamkeit über HIV und die Verhinderung dessen. Falls die direkte Feldarbeit nichts für Dich ist, kannst Du Dich hier im Berliner Büro auf eine der auf der site www.wfd.de ausgeschriebenen Stellen.

WZB

Das WZB Berlin Social Science Center führt Grundlagenforschungen zu Problemen in modernen Gesellschaften und der globalisierten Welt im allgemeinen durch. Die Forschungen sind theoriebasiert, problemorientiert, auf Langzeit angelegt und meistens international vergleichend. Der Erkenntnisinteresse beinhaltet gesellschaftliche und wirtschaftliche Dynamiken, internationale Politik sowie Migration und Diversity. Wenn Du eine Sozialwissenschaftlerin bist, die sich brennend für die Probleme der modernen Gesellschaften interessiert, dann stehen die Chancen gut, dass das WZB etwas im Petto hat das Deinen Puls höher schlagen lässt.

Jeden Donnerstag schicken wir dir einen Newsletter...

...dort findest du viele neue Jobs, plus Meinungsartikel, Events und einiges mehr rund um das Thema Karriere mit Sinn.